«

»

Amalia, geb. 01.05.17

Hier bin ich nun,

die kleine Amalia. Eine ganz tolle Pflegefamilie hat man für mich gefunden, wo ich auch sehr liebevoll aufgenommen wurde.
Ein wenig traurig bin ich dennoch, denn meine Geschwister durften alle sofort in ihre neuen Familien ziehen.

Für mich interessierte sich niemand und das nur, weil ich taub bin. Warum stört euch das denn nur so sehr?
Ich komme prima damit zurecht und wer es nicht weiß, würde es auch erst mal nicht glauben.

Genau wie „hörende“ Hunde nehme ich meine Umwelt war – vielleicht sogar noch etwas intensiver.
Gut, ihr müßt vielleicht am Anfang mal öfter zu mir hingehen, da man mit rufen nicht weiterkommt. Aber wenn wir uns auf gemeinsame Hand- und Fingerzeichen einigen, werdet ihr erstaunt sein wie artig ein tauber Hund sein kann!

Ganz genial wäre natürlich, wenn schon ein Artgenosse da wäre, an dem ich mich orientieren könnte. Das klappt hier auf meiner Pflegestelle mit meinem Freund Hero super!

Für die unter euch, die jetzt doch darüber nachdenken, ob es mit uns klappen könnte. Hier ein Link der vielleicht bei der Entscheidung helfen kann: taube-hunde.de/alltag.html

An der Stubenreinheit arbeiten wir hier momentan noch, doch auch bei meinen Geschwistern wird das nicht anders sein und hat nichts mit Hören oder Taubsein zu tun.

Traut euch einfach, ich bin bereit!

Eure Amalia

 

Steckbrief:

Name: Amalia

Rasse: Boxer

kastriert: nein

kupiert: nein

geb. lt. Ausweis: 01.05.17

Herkunft: Huelva (Spanien)

Wesen: nettes und aufgewecktes kleine Boxerwelpchen, verträglich, noch nicht ganz stubenrein

Handicap: Amalia ist taub und braucht daher eine Familie die hier entsprechend mit umgehen kann und möchte

Standort: Gronau

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: negativ

Babesiose: negativ

Ehrlichiose: negativ

Filariose: negativ

 

Kontakt: Elke Mührer
+49 157-80606334
em@einherzfuerboxer.de