«

»

Ekki, geb. ca. 2015

Hallo Ihr Lieben, hier meldet sich der Ekki.

 

Nachdem mein Start hier in Deutschland, nun ja, ich sage mal…… etwas belastet war, kam ich recht schnell zu Silke und ihrer Truppe.

Dort lebe ich seither, und man versucht mir den Feinschliff beizubringen.
Aaaalso, eigentlich bin ich ja wirklich nett. Silke sagt allerdings, ich sei ein kleines A…..loch. Was auch immer sie damit meint.

Schaut…… ich bin lebhaft und aufgeweckt, mag Menschen, bin immer fröhlich und optimistisch, bewegungsfreudig, wunderhübsch, intelligent, mutig, stark, usw.
Wer von Euch kann das alles von sich sagen?

Okay….. nicht ganz so positiv formuliert bedeutet es auch, dass ich mich gerne und schnell ablenken lasse, seeeehr temperamentvoll bin, Menschen auch gerne durch die Gegend ziehe, Jagdtrieb habe und einer zünftigen Keilerei nicht abgeneigt bin.

Aber wenn man mit viel Ruhe mit mir konsequent ist, dann folge ich schon ziemlich gut. Und ich kann sogar etwas spanisch. Okay…..ich komme aus Spanien, aber ist ja nicht selbstverständlich, dass man da auch spanisch spricht, oder?
Also wenn Silke jedenfalls mit diesem energischen Unterton „Komm“  auf spanisch ruft, dann komme ich meist. Alles andere geht auch schon in Deutsch……wenns geht, weil mich nicht wieder was ablenkt.

So, bevor ich mich hier um Kopf und Kragen rede, lasse ich lieber einmal Silke zu Wort kommen.

Hallo, hier schreibt nun Silke…………..also Ekki ist ein liebenswerter Flausenkopf.

Es scheint, als habe er in seinem Leben allerhand Prügel bezogen, damit er händelbar wird. Mit Hundeerziehung hatte das allerdings eher nichts zu tun. In bestimmten Situationen reagiert er daher recht unsicher (duckt sich wenn jemand kommt z.B.), in einer Menge anderer Situationen versucht er sich mit Dominanzverhalten durchzusetzen.

An der Leine wird gezerrt und gezogen, dann reingebissen, und sich dann daran bis an den Arm hochgeknabbert. Sehr unschön, und findet schneller statt, je aufgeregter er ist. Um ihn halten zu können, und Raufereien, Leine beissen und Zerren in die Erfolglosigkeit zu führen, geht er nur in Doppelanbindung Halsband und Halti an der Leine.

Er braucht Menschen um sich herum, die unter keinen Umständen die Ruhe verlieren, dabei jedoch klar und konsequent sind, ihn für Richtiges viel Loben, und bei Verkehrtem nicht aufgeben, bis er es richtig macht.

Wenn er bei seinem Menschen dieses erkennt, ist er sehr gut in der Arbeit und bei den Übungen dabei, er lernt dann auch leicht und schnell. Gegenspieler ist die leichte Ablenkbarkeit, welche sich aber mit konzentriertem Training sicher immer weiter abbauen lässt.

Gerne würde er die Schafe und Ponys auf der Weide „besuchen“, immer wieder sucht er im Freilauf die Möglichkeit, am Zaun auf die Koppel zu kommen. Allerdings lässt er sich inzwischen, auch wenn er frei ist, abrufen.

Wovon er sich nicht abrufen lässt, ist der grosse gelbe Hartplastikball. Wenn er sich an diesem festgespielt hat, gibt es aussenherum nichts mehr. Da ist Konsequenz und Findigkeit gefragt, ihm diesen abzunehmen. Bei anderen Spielsachen kommt er nicht ganz so hoch in die Erregung, und ist dadurch leichter „verhandelbar“.

Mit Hunden ist derzeit noch kein Kontakt möglich, sowie er einen sieht, Rüde wie Hündin, stürzt er sich darauf und will sich prügeln. Aber wir arbeiten daran.

Da wir öfter einen kleinen Jungen zu Besuch haben, konnten wir erleben, dass er mit Kindern sehr brav ist, unkontrollierten Kontakt würden wir jedoch nicht zulassen wollen, da er einfach zu stürmisch ist. Wenn er selbst seinen jugendlichen Sturm und Drang im Griff hat, ist er sicher mit Kindern gut zu haben.

Was wünschen wir uns?
Zur Zeit noch kräftige Menschen mit einer unerschütterlichen Ruhe, die sich von seinen Flegeleien nicht provozieren lassen, und konzentriert und kontinuierlich FREUNDLICH mit ihm arbeiten. Dann wird aus diesem hübschen Burschen ganz sicher ein prima Hund. Unerfahrene Halter kann Ekki im Moment noch nicht gebrauchen. Jemanden der gelernt hat, einem Hund mit Ruhe und Konsequenz die nötige Sicherheit zu geben, und dem ein geplantes, gezieltes Training Freude bereitet, – das wäre für ihn die Wucht in Tüten.

Liebe Grüße von der Ostsee,

Silke & Ekki

 

Steckbrief:

Name: Ekki

Rasse: Boxer

kastriert: ja

kupiert: nein

geb. ca. 2015

Herkunft: Orense (Spanien)

Wesen: sehr lieber und verschmuster Boxer, Familienhund, Einzelplatz, keine anderen Tiere

Standort: Boiensdorf/Niendorf

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: negativ

Babesiose: negativ

Ehrlichiose: negativ

Anaplasmose platys: negativ

Rickettsiose: negativ

Filariose: negativ

 

Kontakt: Christiane Handke

+49 2331-400266
+49 160-1572705
ch@einherzfuerboxer.de