«

»

Hector, 5 Jahre – DRINGEND

 

Hey, was ist los? Warum meldet sich niemand für mich?

Ich bin’s noch einmal, der Hector! Von  meinem Pflegefrauchen werde ich zärtlich Hekki genannt.

Überseht ihr mich denn einfach?

Und dabei bin ich ein solch toller und ja, ganz zärtlicher Boxer! Ich sehne mich nach Aufmerksamkeit, nach deinen Streicheleinheiten!

Morgens begrüße ich dich ganz vorsichtig, lege meine Schnute auf die Bettkante und warte auf deine Hand, die mich dann liebevoll streichelt.

Wäre es nicht wundervoll, jeden Tag so zu starten!?

Sitz, Platz, Pfötchen, Fuß – das sind Kommandos welche ich kenne und zackig befolge. Natürlich kann ich auch eine angemessene Zeit alleine blieben und an der Leine laufe ich 1 A!

Ja ich bin sehr intelligent und lerne sehr schnell und gerne! Zudem habe einen Body, von dem manch ein Mensch träumt.

Rüden mag ich nicht so gerne, doch dafür komme ich mit den Hündinnen hier umso besser aus!

Meine anfängliche Unsicherheit hat sich schon gelegt. Doch müssten wir dann nach dem Kennenlernen natürlich unser Vertrauen entsprechend vertiefen.

Wenn du mir das geben kannst, was ich mir wünsche, liege ich dir zu Füßen. Zögere nicht, ich bin noch zu haben und sehe mich genau nach DIR!

 

Dein Kuschelboxer Hekki

 

Steckbrief:

Name: Hector

Rasse: Boxer

kastriert: ja

kupiert: ja

geb. ca. 2014

Herkunft: Mallorca (Spanien)

Wesen: netter Boxer,  sensibel,  Männer mag er nicht so gerne, bei Rüden entscheidet die Sympathie, Keine Katzen

Standort: Erkrath

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: grenzwertig

Ehrlichiose: negativ

Anaplasmose platys: offen

Rickettsiose: offen

Hepatozoonose: offen

Filariose: offen

 

Kontakt: Maren Steinmeyer
+49 176-23191943
ms@einherzfuerboxer.de

—————————————————————————————————————————————————————————————–

 

 

 

Hier melde ich, der Hector, sich noch einmal……
denn mein Start hier in Deutschland war nicht der Beste. Ehrlich – das hatte ich mir anders vorgestellt.
Alles fing mit einer sehr langen Reise von Mallorca nach Deutschland an.  Endlich angekommen, wurde ich von meinen Interessenten abgeholt.
Schon der Ansatz, mit mir in Kontakt zu treten ging vollkommen nach hinten los. Und ich schwöre euch: an mich lag es nicht!
Es fehlte das Verständnis, dass ich bereits über 30 Stunden Fahrt hinter mir hatte. Das Gefühl, dass einfach alles Neu ist. Angefangen von einer anderen Sprache, einem anderen Klima und ganz anderen Gerüchen. Ich bin halt ein „Sensibelchen“ und niemand weiß, was mir in meinem bisherigen Leben so passiert ist.  Doch in meine Lage versetzen konnte man sich nicht. Ich hatte sogar das Gefühl, das wollte man auch nicht!
Ein gut gemeinter Rat an alle die das lesen: Wir sind sogenannte „gebrauchte Hunde und bringen nun mal unser „Köfferchen“ an Erfahrungen mit. Wer einen Hund aus dem Tierschutz aufnimmt, sollte das immer bedenken!
Na jedenfalls habe ich aus meiner Angst und Unsicherheit gegrummelt und auch mal in die Luft geschnappt! Noch nie gebissen – ehrlich! Da gebe ich euch die Pfote drauf!
Trotzdem hat man mich in eine Pension gebracht und dann noch behauptet, ich sei mega gefährlich……..
Mein Glück, dass Anika und Marco sich meiner dort angenommen haben. Schnell haben sie mein Vertrauen gewonnen und so konnte ich nach ein paar Tagen bei Andrea und ihren beiden Mädels auf Pflege einziehen.
Hier gefällt es mir richtig gut. Man hat mich ganz in Ruhe ankommen lassen und mich nicht bedrängt. So konnte ich erst mal überall schnuppern und aus sicherer Entfernung beobachten, ob mir hier einer was Böses will.
Andrea und ihre Familie haben Erfahrung mit Boxern und mit Tierschutzhunden. Man ist begeistert von mir . Vor allem, wie gut ich hören kann und Kommandos sofort umsetze.
Gemeinsam mit den Boxermädels erkunde ich die Umgebung und habe alles für gut befunden.
Was ich nun suche sind Menschen, die Liebe und Einfühlvermögen haben. Mir Zeit geben mich einzugewöhnen und mich nicht bedrängen.
Meldet euch einfach mal und lernt mich kennen!
Euer Hector

 

—————————————————————————————————————————————————————————————

 

Hier meldet sich Hector!
Zumindest hat man mir diesen Namen gegeben. Noch eher ungewohnt für mich, doch leider weiß niemand etwas von meiner Vergangenheit.
Ich wurde gefunden, ohne Chip. Man brachte mich auf die Perrera von Natura Parc Mallorca. Und dann wurde ich einfach vergessen!
Hier gibt es einfach zu viele Hunde. Da scheine ich denen unter gegangen zu sein. Naja, jetzt fiel auf, dass da noch ein Boxer sitzt und da bereits seit April.
Puh…….Gott sei Dank! Denn endlich wurde die „Maschinerie“ in Gang gesetzt und die Boxerhilfe, sowie „Ein Herz für Boxer e.V.“ informiert.
Ganz bald darf ich meine Reise nach Deutschland antreten und muss keine Angst mehr haben.
Ich bin ein sehr netter Boxer Rüde, anfänglich etwas skeptisch. Aber, wen wundert es, nach meinem langen Aufenthalt hier in der Perrera.
Doch wenn ich euch ausgiebig beschnuppert habe, dann kommt die boxertypische Freude zurück und mein kleiner Körper wackelt vor Euphorie!
Spaziergänge finde ich Klasse, dabei interessieren Artgenossen mich so gar nicht!
Ob ich mit Katzen kann, können wir leider nicht beantworten. Momentan weiß ich gar nicht, was das sein soll. Soll heißen, ich hatte bislang nie Kontakt!
Ich freue mich riesig und bin gespannt auf mein neues Leben.
Euer Hector

Steckbrief:

Name: Hector

Rasse: Boxer

kastriert: ja

kupiert: ja

geb. ca. 2014

Herkunft: Mallorca (Spanien)

Wesen: netter Boxer, sehr ängstlich und sensibel, gerne zu Kindern, artgenossenverträglich, zu Katzen können wir keine Auskunft geben

Standort: Erkrath

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: grenzwertig

Ehrlichiose: negativ

Anaplasmose platys: offen

Rickettsiose: offen

Hepatozoonose: offen

Filariose: offen

 

Kontakt: Maren Steinmeyer
+49 176-23191943
ms@einherzfuerboxer.de