«

»

Kris, geb. 7/2015

Update 14.02.2018
Die Herzuntersuchungsergebnisse wurden einem Kardiologen zur Beurteilung vorgelegt. Er hat bestätigt, dass Kris einen angeborenen Herzfehler hat. Es gibt zwei Möglichkeiten: OP oder konservativ mit Medikamenten. Wir haben das Für und Wider eingehend abgewägt. Eine OP ist mit Gefahren verbunden, im Alter von 5-6 Monaten wäre das Risiko relativ gering gewesen, aber in seinem „fortgeschrittenen Alter“ und in der Hinsicht, dass er keine Auffälligkeiten zeigt, haben wir uns in Absprache mit den Tierärzten entschlossen, ihn mit Medikamenten zu behandeln. Kris kann damit gut leben, sollte aber regelmäßig tierärztlich kontrolliert werden.

Kris, ein Energiebündel wie er seinem Alter gemäß sein sollte. Sein bisheriges Leben hat er an der Kette verbracht und sollte Haus- und Hof bewachen, dies ging gehörig in die Binsen. Kris ist ein freund-licher Zeitgenosse, sehr aktiv, verspielt und möchte gerne Schoßhund sein. Aus der Ferne hat man den Eindruck, bei Kris hätte ein asiatischer Boxer mitgemischt, aber die Natur hat ihm um die Augen ganz exakte Kajalstriche geschenkt. Kris ist im Juli 2015 geboren und möchte nach seinem Leben als Kettenhund endlich ein Leben als vollständiges Familiemitglied führen. Er ist gelehrig, aber hat natürlich vom allgemeinen Hunde-ABC noch nicht viel Ahnung und würde bestimmt gerne eine gute Hundeschule besuchen, damit er bald das Versäumte aufgeholt hat. Schmusen, futtern und Menschen be-spaßen beherrscht er schon aus dem Effeff. Kris läuft bei uns in der Tiervilla problemlos im gemischten Hunderudel seiner Größen-ordnung, kleinere Hunde mag er nicht.

Kris ist kastriert, geimpft und gechippt. Sein Blutbild ist in Ordnung. Allerdings hat unsere Tierärztin bei der Untersuchung Herzgeräusche festgestellt. Ein Herz-Ultraschall wurde heute in der Praxis gemacht, Kris hat einen angeborenen Herzfehler, die Arterie vom Herz in die Lunge ist verengt. Im Moment ist noch kein Handlungsbedarf. Die Ergebnisse werden jetzt noch in der Tierklinik den Kardiologen zur Beurteilung vorgelegt.

Kontakt:

Tanja Schmitt 

Tel.-Nr.:06784 903884

E-Mail: Tanja.Schmitt@hundkatzeboxer.de

Inge-Lore Scherpf

Inge-Lore.Scherpf@hundkatzeboxer.de

Tel.: 06106 – 827336