«

»

Nick, geb. 10/2014

Nick im Oktober 2014 geboren fehlte es in der Vergangenheit wohl an allem, was einen Boxer im Leben glücklich macht. Diese Zeit ist vorbei und jetzt möchte er nur noch: Geliebt und umsorgt werden. Nick hat so viel Liebe zu vergeben, er genießt bei uns alle Selbstverständlichkeiten: Ein warmes, gemütliches Körbchen, tägliche ausgewogene Mahlzeiten, Spielstunden mit Artgenossen und vor allen Dingen, menschliche Zuneigung, die er in seinem vorherigen Leben wohl nie bekommen, aber sehr vermisst hat. Nick möchte gefallen und versucht alles richtig zu machen. Bestimmt würde er gerne mit seinen Zweibeinern eine gute Hundeschule besuchen, damit er dort lernt, wie Boxer sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren haben.

Nicks Besuch in der Tierarztpraxis verlief ohne Probleme, er hat alle Untersuchungen brav über sich ergehen lassen. Sein Blutbefund ist ohne Auffälligkeiten, er ist kastriert, geimpft und gechipt.

Sein Kuschelkörbchen steht im Moment in der Tiervilla Kunterbunt in Idar-Oberstein, welches er aber gerne ganz schnell gegen ein warmes Plätzchen auf dem Sofa bei seinen neuen Menschen tauschen würde.

Update 19.11.2017
Nick hat sich bei uns gut eingelegt. Langsam, aber stetig wird am Aufwärtstrend seiner Muskulatur und Gewicht gearbeitet. Jetzt können wir ihn schon ein bisschen besser einschätzen. Nick mag keine Männer mit Bart, offensichtlich hat er schlechte Erfahrungen gemacht. Der junge Mann ist sehr menschenbezogen und möchte seine Zweibeiner nicht mit anderen Artgenossen teilen. Nick hat ein großes Defizit an menschlicher Zuwendung, sobald er der Meinung ist, ein anderer Vierbeiner bekommt mehr Streicheleinheiten, wird er eifersüchtig und ungehalten. Im Freilauf hat er keine Probleme, aber in seinem neuen Zuhause möchte er die Aufmerksamkeit nicht mit anderen Vierbeinern teilen.

Update 21.01.2018

Den Heiligen Abend sollte man eigentlich in Harmonie im Kreise seiner Lieben verbringen, dies sollte Nick und dadurch auch uns nicht vergönnt sein. Am 23.12. am späten Nachmittag bekamen wir noch per Mail ein durchaus positive Rückmeldung aus seinem vermeintlichen neuen Zuhause, worüber wir uns sehr gefreut haben. Leider währte die Freude nur bis zum Heiligen Abend am frühen Nachmittag mit der Mitteilung: Nick muss sofort wieder weg, die Kinder (2 erwachsene Söhne) haben Angst vor dem Hund. Natürlich durfte Nick wieder zu uns zurück, er wurde emotionslos am Tor abgegeben.
Wir haben uns bewusst Zeit gelassen ihn wieder unter Zuhause gesucht vorzustellen und ihn das Erlebte verarbeiten lassen. Nick war natürlich nach seiner Rückkehr sehr durcheinander und hatte großen Hunger. Jetzt aber ist er so weit, sich auf das Abenteuer endlich eigene Menschen zu bekommen – die ihn verstehen und alle Zeit der Welt geben, ankommen zu dürfen – einzulassen.
Nick braucht souveräne und selbstbewusste Zweibeiner, die ihm zeigen, wer das Sagen im Hause hat und die ihm die Sicherheit eines familiären Umfeldes geben. Er möchte nach wie vor in seinem Zuhause die Aufmerksamkeit mit keinem anderen Vierbeiner teilen, bei uns im Freilauf zeigt er nach wie vor keine Auffälligkeiten mit anderen Hunden. Nick braucht Menschen, die ihm zeigen, was richtig und was falsch ist. Er ist kein Anfängerhund und kann nichts dafür, dass er in seinem Leben nichts gelernt hat, was er braucht sind liebevolle Zweibeiner, die ihn in die richtige Bahnen lenken und denen er bedingungslos vertrauen darf.

Eigenschaften:

verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Rüden

Hund-Katze-Boxer e.V.
AnsprechpartnerIn: Tanja Schmitt oder Inge-Lore Scherpf

55743 Idar-Oberstein
Tel.-Nr.: 06784-903884 oder 06106-827336
inge-lore.scherpf@hundkatzeboxer.de