«

»

Tana, geb. 25.07.2010

Update 02.03.18

Tana hat sichgut erholt und kann aus der Klinik entlassen werden. Sie nimmt stetig an Gewicht zu und kann Ende März  nach Deutschland kommen, wo sie von ihrer neuen Familie schon erwartet wird.

Update 22.02.18
Liebe Boxerfreunde, ein kleines Update zu Tana.
Tana geht es schon wesentlich besser. Sie erholt sich jeden Tag ein wenig mehr.

 

Liebe Boxerfreunde!

Über die Karnevalstage erreichte uns ein Notruf für die Boxerhündin Tana.

Unfassbar: Sie hat ihre Aufgabe als Zuchthündin über viele Jahre erfüllt. Nun wurde sie nicht mehr gebraucht und so beschloss man, sie verhungern zu lassen………….

Tierschützer wurden auf ihr Schicksal aufmerksam und natürlich haben wir gleich unsere Hilfe zugesagt. Mit Tana konnte auch ihre Tochter Pelusa übernommen werden.

Momentan befindet sich Tana noch in einer Tierklinik. Wenn auch die Tests auf Reisekrankheiten alle negativ sind, doch ist ihr Zustand sehr kritisch. Sie ist total dehydriert, hat Blut im Kot und der Bauch ist mit Wasser gefüllt.
Auf weitere Informationen warten wir und hoffen sehr, dass sie noch eine Chance hat und unser aller Hilfe nicht zu spät war.

Wir werden Sie auf dem Laufen halten und bedanken uns schon jetzt, wenn Sie uns und Tana finanziell unterstützen würden.

Elke Mührer, für das Team von „Ein Herz für Boxer e.V.“

 

Steckbrief:

Name: Tana

Rasse: Boxer

kastriert: ja

kupiert: ja

geb. lt. Ausweis: 25.07.2010

Herkunft: Almeria (Spanien)

Wesen: sehr liebes und verträgliches Boxermädchen, Anfängerhund, hat sich sehr gut von der Anämie erholt  – muss aber weiter zunehmen

Standort: Mülheim a.d.R.

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: negativ

Babesiose: negativ

Anaplasmose phago: negativ

Ehrlichiose: negativ

Borreliose: negativ

Filariose: negativ

 

Kontakt: Elke Mührer
+ 49 2252 836824
+ 49 157 80606334
em@einherzfuerboxer.de