«

»

Yako – geb. ca. 2013

Die „Yako“-Geschichte……..

sie beginnt bereits im letzten Jahr, Anfang Dezember. Da kam ich in eine spanische Perrera. Ich musste warten, da ich ein Fundhund war und man erst meine Besitzer ausfindig machen wollte.
Gut, die wurden dann gefunden. Wollten mich aber nicht zurück.

Es gab einige Interessenten und auch hier die Leute von EHFB fragten an, um mich zu übernehmen. Man überlegte, man beriet und dann kam die Absage. So viele Interessenten aus Spanien wollten mich angeblich adoptieren. Also keine Ausreise nach Deutschland.

Und ich wartete und wartete und wartete. Keine Interessenten kamen und niemand holte mich.

Jetzt wurde von EHFB erneut angefragt und endlich durfte ich raus. Raus in ein besseres Leben!

Momentan bin ich nun bei Tierschutzkollegen vor Ort, die mich für die Ausreise vorbereiten.

In ein paar Wochen darf ich dann reisen und die Warterei hat dann hoffentlich ein Ende.

Nun baue ich ganz auf euch! Ich möchte endlich eine Familie mein Eigen nennen!

 

Bitte enttäuscht mich nicht!

Euer Yako

 

Steckbrief:

Name: Yako

Rasse: Boxer

kastriert: ja

kupiert: ja

geb. ca. 2013

Herkunft: Sevilla (Spanien)

Wesen: netter Boxer, anhänglich und verschmust, gerne zu Kindern, Hündinnen würde er auch toll finden

Standort: TSV Sevilla (Spanien)

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: offen

Ehrlichiose: offen

Anaplasmose phago: offen

Filariose: offen

Borreliose: offen

 

Kontakt: Elke Mührer
+49 2252-836824
+49 157-80606334
em@einherzfuerboxer.de