«

»

Barkley, geb. 17.06.2019 – Reserviert

 

 

Barkley – ein besonderer Notfall
Bereits Anfang Dezember wurde ich von einer Fundacion in Spanien aufgenommen. Hier ist man auf Boxer eingestellt und kennt auch unser besonderes Wesen ganz genau.
Doch mit einem Hund wie ich, hat der Trainer Alberto noch nie gearbeitet. Niemand weiß, was ich in meinem jungen Leben alles erleiden musste. Ein Boxer der eine derartige Panik vor Menschen hat, ist in der Tat ein besonderer Notfall.
Äußerlich waren meine Misshandlungen deutliche sichtbar. Doch auch meine zarte Seele scheint angegriffen.
So hat Alberto 6 Wochen gebraucht, um sich mir überhaupt nähern zu können  – ohne dass ich in Panik geriet, zitterte und mich in die hinterste Ecke meines Zwingers drängte………
Mit einer gewaltigen Portion Liebe und Einfühlvermögen hat Alberto es geschafft. Und nun freue ich mich boxertypisch wenn ich schon nur seine Stimme höre. Wir kuscheln ganz viel zusammen und ja, ich bin auch bereit mit ihm zu Spielen und zu Toben. Wir gehen gemeinsam Spazieren und sind ein tolles Team geworden!
Nun habe ich das nächste Projekt abgeschlossen. Alberto hat mich an andere Hunde und Menschen heran geführt. Dass ich mich voll auf Alberto einlassen kann, macht es mir leichter. Mittlerweile nehme ich dann jetzt auch zu Fremden Kontakt auf – zwar vorsichtig, aber daran ist ja nichts Schlimmes!
Wenn ich Euch dann kenne und weiß, es geht keine Gefahr von Euch aus, dann kann ich boxertypisch aufdrehen. Ich fordere Euch zum Spielen mit dem Tau und meinem Ball, schlecke Euch von oben bis unten ab, dränge mich in Euren Arm und möchte am Liebsten nicht mehr losgelassen werden!
Von meinen zahlreichen Verletzungen ist nichts mehr zu sehen. Mein Fell glänzt und ich habe gut zugenommen.
Leider hat sich bislang noch kein Interessent für mich gemeldet und ich hoffe doch sehr, dass sich das bald ändern wird.
Bewerbungen richtet Ihr bitte ausschließlich schriftlich an:
Andrea wird mit Euch ins Gespräch gehen und sehen, ob Ihr als neue Familie für mich in Betracht kommt. Ferner wird sie Euch genau über meine tollen Fortschritte informieren!
Ihr solltet auf jeden Fall ländlich wohnen und einen ruhigen Haushalt führen. Außer dem solltet ihr Ausdauer, Liebe und Verständnis für mich aufbringen. Hierzu gibt Euch Alberto dann noch Tipps mit auf den Weg.
Mit Hündinnen könnte ich mir ein Zusammenleben sehr gut vorstellen und ggf. würde mir das auch bei der Eingewöhnung sehr helfen.
Wer möchte mit mir in eine neue Zukunft gehen? Bitte traut Euch – ich habe diesen Schritt auch gewagt!
Euer Barkley
Steckbrief:

Name: Barkley

Rasse: Boxer

Geb. lt. Ausweis: 17.06.2019

kastriert: ja

kupiert: nein

Herkunft: La Coruna (Spanien)

Standort: Gedern

 

 

 

Beschreibung:

Wesen: ängstlicher und misshandelter Boxer, Grunderziehung vorhanden, braucht besonderes Einfühlvermögen, Zeit und Liebe

Verträglichkeit mit Hündinnen: sehr gut

Verträglichkeit mit Rüden: gut

Verhalten ggü. Männer: sehr gut, wenn er das Vertrauen gefunden hat

Verhalten ggü. Frauen: sehr gut, wenn er das Vertrauen gefunden hat

Verhalten ggü. Kindern: sehr gut, doch sollten diese standfest und größer sein  – dazu verständnisvoll

Verhalten gg. Katzen und Kleintieren: –

bisherige Haltung: misshandelter Fundhund, Stiftung

 

 

 

Reiseprofil:

Leishmaniose: negativ

Ehrlichiose: negativ

Anaplasmose phago: negativ

Borreliose: negativ

Filariose: negativ

 

 

 

Kontakt: Andrea Fuchs

+49 6126-7001221
+49 1577-9333613
af@einherzfuerboxer.de