Barney, geb. 2020

Update 30.05.2024 – Barney wartet seit über 2 Jahren im Tierheim. Wo sind die Boxerfreunde?

————————-

 

Boxer Barney ist 2020 geboren und wurde am 05.02.2022 im Tierheim abgegeben.

Boxer haben wir wirklich sehr selten im Tierheim. Und einen wie den Rüden Barney erst recht nicht.

Was Barney in seinen ersten beiden Lebensjahren durchgemacht haben muss, können wir nur anhand seines Verhaltens vermuten. Er wurde wegen mehrerer Beißvorfälle abgegeben.

Die ersten Tage im Tierheim war alles toll, den Abgabegrund des Besitzers konnten wir nicht nachvollziehen. Uns gegenüber zeigte er keinerlei Aggressionen, kam mit jedem Pfleger gut zurecht, ließ sich Halsband, Leine, Geschirr ohne Probleme anziehen, nahm jede Streicheleinheit dankend an.
Es vergingen 2-3 Wochen und Barney kam allmählich an. Als wäre ein Schalter umgelegt worden, mochte Barney sich nicht mehr alles zu den Bedingungen anderer gefallen lassen.
Halsband wechseln?! „Geh weg!“
Kopfbereich anfassen allgemein? „Nicht mit mir!“
So kam es auch bei uns zu zwei leichten Beißvorfällen.

Um an diesen Problemen arbeiten zu können, muss Barney einen Maulkorb tragen, damit Hund und Mensch mehr Sicherheit erhalten – selbst das Anlegen des Maulkorbs geht nicht ohne 2. Person, die den anlegenden Pfleger absichert.

Denn alle Hände, die sich in seinem Blickfeld seinem Kopf nähern, werden als Bedrohung gesehen.
Kaum ist der Korb drauf, ist mittlerweile immer sofort alles wieder gut und Barney freut sich auf seinen Spaziergang und die Trainingseinheit.

Allmählich zeigt sich wieder der Gute-Laune-Hund, wie wir Barney kennengelernt haben, der verstanden werden möchte und klare Regeln braucht, die er anscheinend in der Vergangenheit nicht bekommen hat.
Jeder sollte nun merken: DIESER Hund ist sehr anspruchsvoll und nur was für echte Boxer-Kenner mit Erfahrung!

Wir möchten Barney gerne in ein neues kompetentes zu Hause vermitteln, dies wird aber sehr viel Arbeit und Zeit in Anspruch nehmen.
Dort sollten keine Kinder und andere Haustiere vorhanden sein.
In einer Mietwohnung im Wohnviertel sehen wir ihn auch nicht.
Der braucht Platz für sein Temperament.

Hier sind Boxerfreunde mit Erfahrung gefragt, die einem Hund wie Barney eine zweite Chance geben.

 

Kontakt: Tiere in Not e.V.
Hermann -Löns-Straße 72
33104 Paderborn
Tel.: 05254/12355
info@tierheim-paderborn.de