Beate, geb. 2019

 

 

Beate, Kai und Jo waren alles andere als weiß, als sie zu uns kamen. Eigentlich waren wir schon ziemlich voll, aber da wo die drei waren, konnten sie keinesfalls bleiben, als das Veterinäramt bei uns angerufen hatte. Waren ihre 15 Kollegen doch schon in anderen Tierheimen untergekommen.

Beate scheint ein Leben zu kennen, wo alles noch nicht ganz so aus dem Ruder gelaufen war. Sie kennt das Laufen an der Leine und wirkt recht umweltsicher. Ihre vermeintlichen Söhne wiederum kannten weder Halsband noch Leine. Vermutlich waren sie Überbleibsel, die man als Welpe nicht verkauft bekam. Dann liefen sie halt einfach so mit und wurden halt größer und älter.

Die beiden haben im Tierheim vermeintlich mehr kennengelernt als in ihrem alten Zuhause. So trainieren wir das Laufen an der Leine und dass man vor Menschen nicht wegrennen muss, wenn sie was von einem wollen.

Mama Beate scheint mit jetzigem Stand nicht die verträglichste Hündin zu sein, was Artgenossen angeht. Auch wenn sie das Laufen an der Leine kennt, heißt das nicht, dass sie entspannt daran läuft. Auch da gibt es noch etwas Verbesserungspotential, zumal sie nicht unbedingt ein Leichtgewicht ist.

Alles drei begegnen Menschen jedoch durchweg freundlich. Alle können sehr fröhlich und lustig sein.

 

Kontakt:

TIERSCHUTZVEREIN ZWEIBRÜCKEN
STADT & LAND E.V.

Ernstweilertalstr. 97
66482 Zweibrücken
Tel: 06332 76460
Fax: 06332 2090920
info@tierheimzweibruecken.de